Die wichtigste Beauty-Regel

Eine makellose Haut – welche Frau wünscht sich das nicht? Mit Make-Up kein Problem, jedoch ist das Abschminken ganz essentiell, um ein gesundes und reines Hautbild zu erhalten. Kurzgesagt:  Das abendliche Abschminken ist eine der wichtigsten Beauty-Regeln überhaupt!

Schon einmal mit schwarz umrandeten Pandabär-Augen aufgewacht? Zugegeben, nach einer langen Party-Nacht ist die Verlockung gross, einfach ins Bett zu fallen und sich das Abschminken zu schenken. Doch Make-Up Reste hinterlassen Spuren und zwar nicht nur auf dem Kissenbezug 😉

Vor dem Schlafen gehen nicht abzuschminken ist leider eine der größten Beauty-Sünden überhaupt. Denn über Nacht regeneriert sich unsere Haut und bildet neue Zellen. Verstopfen Make-up, Puder, Abgase und Staub unsere Poren, wird dieser Prozess gestört und unsere Haut kann mit Rötungen, Irritationen und Trockenheit reagieren – bis hin zu Akne und Fältchen. Wer sogar regelmäßig das Abschminken vor dem Schlafengehen schwänzt, riskiert so auf Dauer eine schnellere Hautalterung. Auch getuschte Wimpern werden nicht auf Dauer klimpern, wenn sie nicht abgeschickt werden, denn sie brechen über Nacht leichter und fallen aus.

Mein Notfallplan: Platziert vor der dem Ausgang Wattepads und Reinigungsmilch und/oder Tonic auf dem Nachttisch, um wenigstens grob das Gesicht von Schmutz und Make-up zu befreien, bevor ihr in die Kissen schlummert.

Hat man einmal die richtigen Produkte, wird das abendliche Abschminken schnell zur Routine.

Schritt 1 –  Augenpartie: Wimperntusche, Eyeliner und Lidschatten kann mit einem speziellen Augen-Make-Up-Entferner effizient entfernt werden. Achtung: Normale Seife hat einen ph-Wert, welcher für die Gesichtspartie zu hoch ist. Die Haut wird gereizt, die Augen können brennen und die Haut trocknet sogar aus.

Schritt 2 – Nach der Augenpartie ist das Gesicht an der Reihe. Für trockene Haut eignet sich Reinigungsmilch oder -lotion, die rückfettend und feuchtigkeitsspendend ist. Bei fettiger Haut ist Reinigungsgel empfehlenswert. Bei empfindlicher Haut sollte das Reinigungsprodukt keine Duft- und Konservierungsstoffe enthalten. Diese können die Haut reizen und allergische Reaktionen auslösen. Zum Schluss wasche ich mein Gesicht jeweils noch mit Wasser, um die letzten Spuren von Make-Up und Reinigungsmittels zu entfernen.

Neben dem Abschminken ist die Gesichtspflege ein weiterer wichtiger Punkt, denn sie unterstützt den Regenerationsprozess und schützt unsere Haut.

Mein Fazit:
Wird die Haut abends richtig gereinigt und gepflegt, ist auch die dauerhafte Anwendung von Make-Up unbedenklich. UND trockene Haut altert bedeutend schneller, was wir ja kaum wollen in der heutigen BOTOX Welt 🙂

Meine Produkteempfehlung:
Sehr zu empfehlen sind die Louis Widmer Reinigungsprodukte. Die Reinigungsmilch, die Tonic sowie den Augen Make-Up-Entferner eignet sich für jeden Hauttyp und bereitet die Haut optimal auf die Pflege vor.

Bis gliii
Vanessa

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d bloggers like this: