Vom heutigen 20 Minuten Cover direkt zu mir in den BeautyTalk. Carmen Bründler, das Schweizer Model gibt international Vollgas und ist das Gesicht der neuen Cartier Kampagne. Dies ist nicht der erste grosse Coup, denn sie hat schon das Cover vom amerikanischen „Sports Illustrated“ geziert, klingelt´s da? Heidi Klum und so?

Jetzt wollen wir aber wissen welche Beautytipps sie für uns bereit hält und wie wir auch so frisch aussehen können.

img_5224-1

Carmen, hier meine 5 Fragen an dich:

1. Auf welches Beautyprodukt würdest Du nie wieder verzichten?
Auf meine Gesichtscrème von Embryolisse. Die Crème enthält natürliche pflegende Inhaltsstoffe und kann auch als Maske benutzt werden.

2. Welche Beauty Essentials sind in Deiner Handtasche immer mit dabei? Lippenpomade und ein Crème-Rouge von Max Factor, perfekt um sich aufzufrischen, wenn man etwas müde aussieht.

3. Was ist für Dich ein absolutes Beauty/Make-Up No-Go?
Für mich gilt bei Make-up das Motto „weniger ist mehr“. Ich mag den natürlichen Look und kann mit dem Kardashian-Contouring nichts anfangen.

4. Was war Deine bisher schlimmste Beautypanne?
Als ich jünger war hatte ich in einem Magazin gelesen, dass Olivenöl gut für das Haar sei. Ein paar Tage später wollte ich das dann ausprobieren. Ich wusste aber nicht mehr, wie viel man davon nehmen sollte. Als ich meine Schwester nach der Menge Olivenöl fragte, sie befand sich in diesem Moment im Obergeschoss und sah mich nicht, dachte sie, ich würde Salatsosse zubereiten und rief „zwei Esslöffel“. Das Ergebnis war, dass ich während Tagen mit durchfetteter Frisur rumlaufen musste.

5. Was hältst Du von Beautyblogs?
Beautyblogs finde ich eine gute Idee, um sich von neuen Trends inspirieren zu lassen und hilfreiche Tipps zu bekommen.

Liebe Carmen, vielen Dank für das offene und ehrliche Interview. Ladies, diese Crème von Embryolisse ist übrigens ein absoluter Geheimtipp. Französinnen schwören darauf, und denen kann man in Sache Pflege ja absolut gar nichts vormachen 🙂

Geniesst die Sonne, Vanessa

1 Comment

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d bloggers like this: