Sally machts!

Der Herbst ist da, das lässt sich nicht mehr abstreiten, denn es regnet im Moment an neuen Kollektionen im Beauty Sektor und einmal mehr darf ich euch eine tolle Kollektion aus dem Hause Sally Hansen vorstellen.

Für alle, die den Überblick von diesen vielen Nagellack-Brands verloren haben, Sally Hansen gibt es seit rund 50 Jahren und ist der TOP Nagellack Brand in den USA. Er steht für Salon-Qualität mit integrierter Pflege.

Bei der neuen Kollektion „Complete Salon Manicure“ wurde die Formel überarbeitet und bringt uns ganz neue Vorteile. Der Lack vereint Unterlack und Überlack, soll das Nagelwachstum fördern, hat ein glänzendes Gel-Finish, Splitterschutz und ein Nagelhärter mit Keratinkomplex, der für bis zu 64% härtere Nägel sorgt und somit zehn Tage splitterfest sein soll. Klingt toll, aber hält er auch, was er verspricht?

Die Farben von der neuen Kollektion finde ich absolut TOP. „Wine not“ ein schönes Weinrot mit metallischem Effekt, perfekt für den Herbsteinzug. Das knallige Pink „Frutti Petutie“ für die, die sich vom Sommer noch nicht ganz verabschieden können und einmal „Nude Now“, eine sehr schöne beige/rosa Nudefarbe und „Shell we dance“, wie es der Name schon sagt, muschelfarbig. Die Nude Nuancen eignen sich ganz toll für den Alttag oder für die, die den Nägel nur einen Hauch von Eleganz verpassen möchten.

Fazit:
Die Farbenwahl ist ganz toll, besonders „Wine not“ finde ich ein ganz gelungener Nagellack. Mit der versprochenen Haltbarkeit von 10 Tagen kann ich leider nicht mithalten, trotzdem, ganze 5 Tage hat er mir gehalten, was ein absoluter Spitzenrekord für mich ist. Was ich besonders schätze, ist der breite Pinsel, das Lackieren ist so viel einfacher damit und das Finish erscheint gleichmässiger. Ob und wie das Keratin wirkt, kann ich nicht genau beurteilen, schaden tut’s aber bestimmt nicht 🙂

Kennt ihr Sally Hansen Lacke?

Bis bald, Vanessa

 

Der Herbst hält Einzug, ZOYA präsentiert die Herbst/Winter Kollektion 2016

Der Herbst hält nicht nur in der Natur und in den Regalen der Einkaufszentren Einzug, sondern auch in der Kosmetikbranche. Ich mag diese Jahreszeit total gern, milde Temperaturen, farbenfrohe Wälder und natürlich die Herbst/Winter NEWS aus der Beautywelt.

ZOYA startet ebenfalls mit einer neuen Kollektion URBAN GRUNGE in die kalte Jahreszeit. Für alle,  die ZOYA Nagellacke noch nicht kennen, hier ein paar Details:

ZOYA ist ein weltweit beliebter Nagellack Brand und ist vor allem für seinen tollen Hologramm Glitzerlack (Glitzer nicht gleich Glitzer) und die lange Haltbarkeit bekannt. Die Lacke wurden 1986 von einem Ehepaar gegründet. Als Kosmetikerin und Chemiker offensichtlich die beste Voraussetzung für ein tolles Produkt. Ihr Ziel war es, möglichst wenig giftige Inhaltsstoffe zu verwenden. Die Lacke sind BIG5FREE ( frei von 5 spezifischen „bedenklichen“ Chemikalien), vegan und eignen sich gemäß Zoya besonders für schwangere Frauen.

Die Neue Kollektion kommt mit kräftigen Farben und Metallic Holos. Die Holos sind wirklich der Hammer, obwohl ich gar nicht der Glitzer, Glimmer und Bling Bling Fan bin, ok beim Highlighter ausgenommen:-) . Ein Anstrich reicht hier bereits, um ein kräftiges Farbergebnis zu erzielen. Ladies, der Metallic Look ist nicht mit anderen Lacken zu vergleichen. TOP TOP TOP! 

Übrigens, die Lacke sind für CHF 19.- online erhältlich und versandkostenfrei, cool oder?

Für alle ZOYA Liebhaber gibt es bei www.beautykosm.ch alle 300 Farben und 30 Kollektionen exklusiv.

Welcher ist euer ZOYA Liebling? 

Bis bald, Vanessa

NO-GO oder CHIC: Muss Nagellack an Händen und Füssen aufeinander abgestimmt sein?

Gepflegte Nägel gehören zum gepflegten Äußeren und zum guten Ton. Was alles zu ‚gepflegt‘ gehört ist jedoch schon fast wieder Geschmacksache, aber muss der Nagellack an Händen und Füßen aufeinander abgestimmt sein?

Gerade im Sommer sieht man häufig Frauen, die es mit dem Colorblocking etwas zu gut meinen. Eine hübsche Dame in modischer Kleidung, mit einer tollen Haarfarbe. Und dann: schwarze Handtasche, braune Sandaletten, pinkiger Lippenstift, blau lackierte Fußnägel und rot lackierte Fingernägel. Was zu viel ist, ist zu viel.

Im Sommer lege ich viel Wert auf ein einheitliches Bild. Wer es aber bunt an den Füssen mag, kann dies an den Händen gut mit „Neutralfarben“, sprich grau, braun, beige oder nude kombinieren.

Ich trage gern Coral, das lässt sich super abstimmen und kombinieren und sieht immer schön frisch aus. Mein liebster Lack hierzu ist „Aloha from OPI“.

Wie handhabt ihr das? Stimmt ihr die Lacke aufeinander ab oder setzt ihr auf viele Farbakzente?

In den nächsten Tagen werde ich euch noch die Herbst- und Winterkollektion von Alessandro und Zoya Nagellacke vorstellen. Reinschauen lohnt sich also :-).

Bis bald, Vanessa

 

 

 

 

 

 

Washington DC by O•P•I

Die neue Herbst/Winter-Kollektion 2016 „Washington DC“ von OPI wurde in Zusammenarbeit mit der Schauspielerin Kerry Washington realisiert. Die Farbpalette mit wunderschönen Herbstfarben reicht von purpurrot „Madame President“  hin zum edlen olivegrünen „Suzi-The first Lady of Nails“ bis zum senfgelben „Never a Dulles Moment“.

Die zwölf permanenten und drei weiteren Lacke in limitierter Edition erscheinen mitte August 2016 im Fachhandel (Coop City, Douglas, Manor, etc.) und sind mindestens sechs Monate lang erhältlich. Alle 15 Farben sind ebenfalls als GelColor erhältlich.

Nun möchte ich Euch aber nicht länger auf die Folter spannen 🙂

Bis bald,
Vanessa

Hello Kitty by O•P•I

Pünktlich zum Jahresanfang, nämlich am 6. Januar 2016 lanciert OPI die neue Kollektion “Hello Kitty by OPI” und verspricht viel gute Laune.

Die Kollektion “Hello Kitty by OPI” zelebriert die endlos freudige, niedliche, farbenfrohe und verspielte Welt ihrer Inspirationsquelle mit 12 neuen Farbtönen, die Nägel in ein peppig-positives Accessoire verwandeln.

Ich habe für Euch die Farbe “Look at my bow!” und “White Kitty” getestet, welche passend zu den Modetrends 2016 entworfen worden sind.

Die Farbe „Look at my bow!“ kommt in einem supersüssen Kaugummi pink. Wie man es von OPI gewohnt ist, ist das Auftragen sehr angenehm und geschmeidig. Die Farbe wirkt bereits nach dem ersten Auftragen satt und leuchtend.

Die zweite Farbe, welche ich getestet habe ist „White Kitty“, ein wunderschöner Perlmut Nagellack. Ich habe ihn direkt über den „Look at my Bow!“ Lack aufgetragen, weil mir diese Kombination so gut gefällt. Die Farbe ist auch relativ satt und kann auch gut ohne Unterlack benutzt werden, jedoch empfehle ich hier zwei Schichten.

Die Kollektion ist während mindestens drei Monaten beispielsweise bei MANOR, Douglas oder auch Coop City erhältlich. Übrigens, die Farben sind auch als GelColor erhältlich.

Wie gefällt Euch die Kollektion?
Bis bald,
Vanessa