Ich bevorzuge den spartanischen Einrichtungsstil. Lean, clean, hell, viel Weiss mit einer nordischen Note und einer Brise Shabby. Manche nennen diesen Stil steril, mir gefällt er, denn er gibt viel Raum und irgendwie weckt es in mir ein Hotel-Feeling. Bei uns sind alle Möbel schlicht und weiss, jenige mit Holzdetails versehen Andere ohne. Akzente setzen vor allem grosse Möbel wie das Sofa oder das Bett in Anthrazit. Ich mag Abwechslung, darum liebe ich es farblich unabhängig zu sein, sei es mit Blumen, Deko oder Bilder. Im Winter verwandle ich jeweils unser Wohnzimmer mit Fell und Holz Elementen in ein Chalet, im Sommer wird die Wohnung zu einer Oase mit erfrischenden Farben und Details.

Mein Tipp bei der Einrichtung: Wählt nicht zu viel verschiedene Materiale, zieht den Stil bis zum Schluss durch und lasst euch genügend Spielraum für die Dekoration.

Wir haben uns für 3 Hauptelemente entschieden.

  • Weissputz, total heikel aber die Wirkung ist einmalig zu einem lebhaften Parkett, zudem wirkt es nochmals einen Ticken heller.
  • Der Holzboden ist unser nordisches Element. Ein weiss geölter Eichenparkett, längs in grossen Latten verlegt, sorgt optisch für ein grösseres Raumgefühl. Der Parkett wurde in die Bäder, Küche und ins EG gezogen.
  • Das dritte Element, welches unserem Zuhause einen kleinen Industrial Touch verleiht, sind die „Sichtbeton“ Platten in den Bäder.Diese drei Elemente geben eine unglaublich schöne Harmonie, lässt alles an Kombinationen zu und wirkt modern und trotzdem warm.

_MG_5817

Beton lastet das Image an kahl, kühl und eher unattraktiv zu sein, weswegen die Vorstellung einer Einrichtung aus dem schweren Material zunächst fragwürdig erschien. Betonelemente lassen sich aber eigentlich für jeden Raum verwenden, wobei sie am besten in einen klaren und modernen Wohnungs-Look hineinpassen.

Wem Beton zu kühl wirkt, sollte ihn mit  Rottöne, Orange oder Gelb kombinieren, die nehmen dem Beton seine Strenge. Insbesondere helles Holz wirkt zusammen mit Beton luftig und locker.

Geometrische Muster, wie auch flauschige Kissen sind bei mir ein Muss auf dem Sofa.

Eine Brise Shabby…



Wird nur der Tritt mit Holz verkleidet, wirkt die Treppe viel eleganter und leichter.

Die nordische Note..

Die „Spionage-Lucke“ ist eine reine ästhetische Angelegenheit, die aber für ein schönes Lichtspiel und Lichteinfall sorgt.

Wahrscheinlich gehören wir zur Minderheit, wir haben nämlich bewusst keinen TV in unserem Schlafzimmer. Ein Bett eine Stehlampe, ein Deckenventilator und eine übergroße Betonvase mit weissen Orchideen. Wir haben das Wort „Schlafzimmer“ beim Wort genommen.

Viel Strick…

Viel Licht…

Hotel -Feeling mit weissen Duvets, Strick und meinem Lieblingsstück, dem Deckenventilator. Die weisse Bettwäsche weil es Ruhe bringt. Der Deckenventilator weckt in mir Kindheitserinnerungen an Malaysia, war daher mein erster Kauf überhaupt;-)  Hinter dem Bett versteckt sich der begehbare Kleiderschrank, dient als Raumteiler und auch Séparée. Das Attika Geschoss ist ein grosser Raum mit lediglich einer Schiebetüre zum Bad.

Bis auf eine Früchteschale aus Beton und wenigen „Krimskrams“ ist meine Kücheninsel so ziemlich leer. Durch das Bora Kochfeld konnten wir auch auf einen Deckenabzug verzichten und konnten so nochmals an Weitblick und Raum gewinnen.

Der Sockel der Kochinsel haben wir rundum 5cm zurückgenommen, wirkt so viel leichter, zudem hat man die Möglichkeit die Insel rundum mit einem LED Band zu beleuchten. Sieht am Abend nicht nur chic aus, sondern auch sehr angenehm, da es ein indirektes Licht ist.




Ja, es sieht immer so aufgeräumt auf, denn ich habe einen ausgeprägten Putz- und Aufräumwahn 🙂 Ich kann euch aber beruhigen, in meinem Keller sieht etwas anders aus 🙂

Welchen Stil bevorzugt ihr?

Hier meine TOP 5 für Deko und Kleinmöbel:

Impressionen
Maison du Monde
Westwing
Zara Home
Miavilla

Beim nächsten Mal geht es um Kinderzimmer, wie man sie kindlich aber trotzdem dem Stil entsprechen dekorieren kann, natürlich wieder Fotos mit Inspirationen.

Folge 1: Heute nehme ich Euch mit zu mir nach Hause´Teil 1

Happy Day meine Lieben,
Vanessa

2 Comments

  1. Ein sehr, sehr schönes Haus liebe Vanessa!
    Wir haben auch kein TV im Schlafzimmer und er fehlt definitiv nicht! Bei den Möbel finden wir uns langsam. Es gibt immer noch einzelne Möbel aus meiner eigenen Wohnung die da nicht so zusammen passen und umgekehrt, aber nach und nach ersetzten wir alles. Wir mögen den Style von Modern, Schlicht und Shabby Chic!
    Ich wünsche dir ein tolles Wochenende!
    Ganz Liebe Grüsse,
    Fiona

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d bloggers like this: