Gastbeitrag bei Shoelove by Dosenbach

Sandalentauglich – 7 Tipps für schöne Füsse

 

Unsere Füsse tragen uns Tag für Tag durchs Leben – durchschnittlich sind es circa 10’000 Schritte pro Tag. Bei so viel Bewegung freuen sich unsere Füsse am Ende des Tages natürlich über ganz viel Liebe, Zuneigung und vor allem Pflege. Heute gibt es die 7 besten Tipps für schöne, gesunde und sandalentaugliche Füsse und Fussnägel.

DIE 7 PFLEGE TIPPS

Tipp 1 – Fussbad
Das Pflegeritual startet ihr am besten mit einem entspannenden, lauwarmen Fussbad. Das dient vor allem dazu, dass die Haut an den Füssen weicher wird. Um die wohltuende Wirkung des Fussbades noch zu verstärken, könnt ihr einen Spritzer Zitronensaft ins Wasser geben, dies wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden der Füsse aus.

Tipp 2 – Peeling
Zarte Haut ist das A und O für schöne Füsse. Ein Peeling befreit eure Füsse von abgestorbenen Hautschüppchen und ist somit aufnahmefähiger für Pflegeprodukte. Verteilt eine haselnussgrosse Menge Peeling auf euren Füssen und massiert es in kreisenden Bewegungen ein.

Tipp 3 – Hornhaut
Wer seine Hornhaut loswerden möchte, macht dies am besten mit einer Feile oder Bimsstein vor dem Duschen oder Baden, die Haut sollte dafür trocken sein. Ist die Haut aufgeweicht, merkt man nicht, wie schnell die Haut abgetragen wird. Wird nämlich zu viel gehobbelt, wird die Hornhautbildung sogar angeregt.

Tipp 4 – Nagelhaut
Nachdem die Hornhaut entfernt wurde und die Füssen in den Genuss von einem Peeling gekommen sind, ist es wichtig wieder etwas Feuchtigkeit zurückzugeben. Doch bevor ihr sie eincremt, sollte die überschüssige Nagelhaut entfernt werden. Da die Haut nach dem Fussbad schön eingeweicht ist, helfen Holzstäbchen und Nagelhautentferner. Gegen die lästige Nagelhaut nützt übrigens Teebaumöl.

Tipp 5 – Nägel lackieren
Im Sommer sind lackierte Fussnägel fast ein Muss. Ein gefaltetes Kosmetiktuch zwischen den Zehen erleichtert das Lackieren. Patzer am besten sofort mit Wattestäbchen plus Nagellackentferner entfernen. Unterlack schützt vor Verfärbungen, Überlack verhilft zu längerer Haltbarkeit. Besonders angesagt sind frische und leuchtende Farben wie Coral, Türkis oder auch Weiss.

Tipp 6 – Feuchtigkeit
Gegen trockene Füsse hilft nur konsequente und regelmässige Pflege – mindestens einmal am Tag. Die Feuchtigkeit, die wir brauchen liefert der Wirkstoff Urea: Harte Haut an Ballen und Fersen wird dadurch spürbar weicher.

Tipp 7 – Stinkfüsse ade
Schweissfüsse sind nicht nur unangenehm, sondern auch ein Tabuthema, aber leider Veranlagung. Ein Fussdeo neutralisiert den Geruch, reduziert die Feuchtigkeit und sorgt so für Schutz gegen Schweissfüsse.

Insider Tipp für Ungeduldige: Packt ihr eure Füsse über Nacht dick eingecremt in Baumwollsocken, habt ihr streichelzarte Füsse am nächsten Morgen.