Die Heizungsluft und eisigen Temperaturen, wie wir sie zur Zeit haben, machen der Haut im Winter schwer zu schaffen. Sie wird spröde, spannt und kann sogar reißen. Eine besondere Pflege muss her, doch Eincremen ist nicht jedermanns Sache, sei es aus zeitlichen Gründen oder einfach weil die Lust dazu fehlt. Heute gibt es die ultimative Lösung und zwar mit dem Body Conditioner von Lush.

Man stelle sich vor, man müsse sich nach dem Duschen nicht eincremen, die Haut ist aber optimal mit Feuchtigkeit versorgt und strahlt wie zu den besten Zeiten.

Ja, diese Lösung gibt es und zwar mit dem Body Conditioner von Lush. Das Prinzip ist das Gleiche wie beim Haar Conditioner. Nach der Reinigung wird der Conditioner auf die noch feuchte Haut aufgetragen, einmassiert, abgespült und die Haut erhält wieder ihre Strahlkraft zurück.

Anwendung
Der Conditioner wird wie beim Pendant für die Haare auf die noch feuchte Haut aufgetragen und circa 1 Minute schön einmassiert, damit es schön einziehen kann. Bei mir reichen zwei kleine Tupfer für den ganzen Körper. Anschliessend rasch abspülen und mit dem Badetuch sanft abtupfen. Die Creme lässt sich super verteilen und verbreitete einen ganz tollen Duft, dass es schon fast schade ist, dass man ihn wieder abspülen muss:-)

Der Körper ist nach der Anwendung von Kopf bis Fuss samtig weich, sogar der Griff zur Handcreme bleibt uns nach dieser Pflege erspart. Meine Haut hat die Pflege richtig gierig aufgenommen.

Die Konsistenz ist schön cremig, vergleichbar mit einem Haar Conditioner. Die Wirkung ist top, denn nach dem Abtupfen der Haut bleibt kurz ein leichter Film vom Arganöl auf der Haut zurück, der nach und nach einzieht. Der dezente Duft nach Rosen bleibt sogar noch einige Stunden erhalten und wird immer wieder wahrgenommen.

Die Verpackung ist praktisch aber jetzt nicht unbedingt sehr chic, bei Lush aber, muss man sich immer im Hinterkopf behalten, dass die Produkte handgefertigt, vegan, selbstkonservierend und umweltfreundlich produziert werden. Der Behälter ist aus 100% recyceltem Material.

Der Preis für 225 Gramm beläuft sich auf CHF 38.-. Auf den ersten Blick erscheint uns dies etwas teuer, wenn man denkt, wie rasch der Becher aufgebraucht ist. Wenn man aber bedenkt, dass für 1 Tropfen Rosenöl 30 Rosen benötigt werden, 1 Liter Argan Öl bis zu 15 Stunden Arbeit und 30kg Argan Nüsse kostet, ist der Preis schon wieder nachvollziehbar. Zu allem hin, ist an der Qualität nichts auszusetzen.

Fazit:
Dieses Produkt macht süchtig. Das Gefühl nach Pflege und Feuchtigkeit ist einfach genial, dass man nicht mehr ohne sein möchte. Wie wichtig Feuchtigkeit für die Haut ist wissen wir alle. Ich bin und war nie ein Fan von Eincremen und habe diesen Schritt auch meistens übersprungen, auch wenn es manchmal nötig gewesen wäre. Für mich persönlich definitiv ein Lieblingsprodukt.

Happy Day meine Lieben

Hinterlasse einen Kommentar