Es ist Montag, da brauche ich eine extra Portion Luxus. Heute möchte ich euch die Baume-En-Eau à la Rose Noire Tagescreme von Sisley vorstellen. Wer sich gerne etwas gutes tut, bei der Pflege bereit ist ein paar Batzen mehr auszugeben und auf Qualität setzt, dann könnte diese Creme genau eure nächste Tagescreme sein.

Die Linie à la Rose Noire von Sisley Paris hat endlich Zuwachs bekommen. 2011 wurde als erstes Produkt die Masque Crème à la Rose Noire auf den Markt gebracht, die sich in Rekordzeit zu einem Bestseller entwickelte hat und in den letzten fünf Jahren weltweit eine Million Mal verkauft wurde.

Drei Jahre später würde Huile Précieuse à la Rose Noire gelauncht, ein Anti-Aging Trockenöl für intensive Regeneration und Kräftigung der Haut.

Seit Kurzem ist die Serie nun vorerst komplett mit Le Baume-en-Eau à la Rose Noire, einer leichten und doch sehr nährenden Tagespflege. Dank der „Water drop“ -Textur „zerbricht“ diese Wasser-in-Öl-Emulsion bei der Anwendung und verwandelt sich in Mikro-Wassertröpfchen. Eine Textur, die ich bis anhin nicht kannte. Diese Mikro-Wassertröpfchen dringen bis ins Innere der Haut und können dort ihre ganze Kraft der Aktivstoffe einbringen und aktivieren.

Die rosarote Textur der Creme ist einzigartig und innovativ zugleich. Die Creme wird nämlich wie erwähnt zu einer flüssigen Textur, „Water-drop“ Textur, sobald man sie auf das Gesicht aufträgt, ein Gefühl. Der Rosenduft riecht einfach nur wunderbar, luxuriös und ist definitiv etwas für Rosenliebhaber wie mich.

Die eher dünne Textur zieht sehr rasch ein und hinterlässt ein sehr feuchtigkeitsspendendes Gefühl auf der Haut. Die Haut wirkt nach einer Woche bereits elastischer und frischer, zudem fühlt es sich an, als hätte die Haut ihren Feuchtigkeitsspeicher voll aufgefüllt

Die Creme gibt es online, sowie auch am Counter von Sisley, Globus Zürich und kostet rund CHF 169.

Vielen Dank fürs vorbeischauen und einen tollen Wochenstart euch allen.

Unterschrift Blog

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d bloggers like this: