Winterschlaf für die Füsse

Der Sommer ist vorbei, die Flip Flops im Schrank und die Füsse ausgetrocknet. Zu dieser Jahreszeit bilden sich aufgrund der Heizungsluft, dem festen und luftundurchlässigen Schuhwerk und Kälte gerne raue und rissige Füsse, was äussert schmerzhaft sein kann. Den Füssen wird oft zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt, besonders in den kalten Wintermonaten. Ich weiss, viele von euch finden Füsse ecklig. Ich hingegen finde gepflegte Füsse etwas tolles, ok nicht bei Jedem 😉 Gepflegte Füsse beschränkt sich nicht nur auf das Nagelschneiden, sondern beinhalten auch das Reinigen und Pflegen.

Pünktlich auf den Winter hat das Schweizer Unternehmen Tal eine neue Fusspflege Linie „Tal Med Foot“ lanciert, welche ich für euch testen durfte.
Die Linie besteht aus einem Pflegebalsam, einem Badesalz, einer Repair Fussmaske und einer Repair Fusscreme.

Das Fuss Badesalz gilt als medizinisches Salz und wird aus dem toten Meer gewonnen. Es ist angereichert mit Olivenöl, Kiefernadeln und Menthol. Es wirkt pflegend, erfrischend und desodorierend.

Der Fuss Pflege Balsam ist eine SOS Pflege Creme bei stark verhornter und rissiger Haut. Die Inhaltsstoffe von aktiven Pflanzenwirkstoff, UREA und AHA Fruchtsäuren helfen selbst bei stark verhornten Stellen wieder weich zu machen.

Eine besondere Wohltat ist die Fussmaske Repair, welche in einer Sockenform tiefenwirksam regeneriert. Sie ist ein regelrechter Power-Cocktail für unsere Füsse und gilt als Intensivpflege.

Die feuchtigkeitsspendende und pflegende Fusscreme Repair macht trockene und rissige Haut wieder geschmeidig. Sie spendet nachhaltige Feuchtigkeit und verhilft zu samtweichen Füssen.

Die gesamte Linie ist parabenefrei und hält absolut was sie verspricht, was ich mir von Tal gewohnt bin. Übrigens, die Handcreme von Tal ist auch sehr empfehlenswert und verhalf mir schon einige Male wieder zu geschmeidigen Händen.

Schlüpfen eure Füsse in den Winterschlaf oder schenkt Ihr ihnen genauso viel Zeit wie im Sommer?

Bis bald,
Vanessa

 

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d bloggers like this: