Als Fan von Make-up, Kosmetik & Co liebe ich neue Trends und innovative Produkte. Doch nicht alles in den Regalen der Drogerien ist sein Geld auch wert. Heute stelle ich euch jene 10 Dinge vor, die ich persönlich für absolut überflüssig und teilweise auch schädlich halte.

1. Cellulite Creme

Egal ob Hollywood-Star, Supermodel oder wir selbst – so gut wie jede Frau bekommt im Laufe ihres Lebens Cellulite. Über die Dellen an Oberschenkeln und Po freut sich natürlich keine von uns, auch wenn sie ganz natürlich sind. Die Beauty-Industrie bringt deshalb dutzende Cremes aus den Markt, welche die Haut wie durch Zauberei wieder straff machen sollen. Das Ergebnis wirkt sich jedoch nur auf den Geldbeutel aus. Noch keine unabhängige Studie konnte feststellen, dass Cellulite Cremes tatsächlich einen positiven Effekt haben. Lieber Sport machen (Schwimmen!), mit dem Rauchen aufhören und täglich genug Wasser trinken – das alles stärkt das Bindegewebe mehr, als jede Creme es kann.

2. Silicon Sponge

Nach dem tatsächlich genialen Beauty Blender waren die Silicon Sponges der nächste Hype zum Auftragen von Foundation. Das Hauptargument für den Kauf ist, dass weniger Produkt verschwendet wird, da die Foundation im Gegensatz zu Pinselhaaren und klassischen Schwämmchen nicht am Silikon haften bleibt. Leider wird das Ergebnis fleckig und die Schwierigkeiten beim Verblenden frustrieren. Dann lieber in einen wirklich guten Pinsel investieren!

3. Nose Stripe Pflaster

Die Pflaster zur Entfernung von Mitessern gehören für viele zur Beauty-Routine mit dazu. Doch mit dem unerwünschten Talg werden auch Teile der Schutzbarriere der Haut abgezogen. Das kann die Talgproduktion erst recht ankurbeln und statt weniger bekommt ihr mehr Mitesser. Mein Tipp: Den Mitessern lieber durch gewissenhaftes Abschminken, sanfte Peelings und Masken mit Tonerde den Kampf ansagen. Wer stark unter Mitessern leidet, gönnt sich eine Behandlung bei der Kosmetikerin. Sie schafft mehr als selbst das beste Nose Stripe Pflaster.

4. Achselpads

Diese Pads werden in die Kleidung geklebt und nehmen den Schweiß auf, um sichtbare Flecken zu verhindern. In Ausnahmefällen vielleicht ganz praktisch – etwa beim Fernsehauftritt, wenn Nervosität und Studiolampen das Deo versagen lassen – aber sonst hauptsächlich ein Müllverursacher, der noch dazu die Haut am atmen hindert. Lieber das perfekte Deo suchen und finden.

5. Einweg-Rasierer

Die Rasierer zum Wegwerfen landen vor allem wegen der Umweltbelastung auf meiner Liste. Zudem sind sie auch qualitativ schlechter als die Rasierer mit austauschbaren Klingen. Jedes Mal, wenn ich auf einen Einweg-Rasierer angewiesen war, dauerte die Rasur länger und sogar der ein oder andere Schnitt passierte mit. Daher eine absolute Nicht-Kaufempfehlung!

6. 2-in-1 Produkte

Shampoo und Conditioner in einem? Diese Produkte halten sich noch immer hartnäckig in den Haarpflege-Regalen. Dabei ist es quasi unmöglich, reinigende und pflegende Inhaltsstoffe in einer Substanz zu vereinigen. Für das weiche Gefühl nach der Haarwäsche sorgen deshalb schädliche Silikone. Für schönes und gesundes Haar also unbedingt Shampoo und Conditioner extra kaufen, im Idealfall aufeinander abgestimmt.

7. Nagellack-Tropfen für schnelleres Trocknen

OPI, Essence und viele weitere Marken verkaufen Tropfen, welche das Nägel lackieren noch schneller machen sollen. Sofort nach dem Auftragen der Farbschicht wird die Schnelltrockungs-Flüssigkeit aufgetropft und soll die Wartezeit mehr als halbieren. Bei mir funktioniert das ganze aber mehr schlecht als recht. Da nehme ich mir lieber entspannte 5 Minuten mehr Zeit für meine Nägel und spare mir einen Arbeitsschritt.

8. Halscreme

Hals und Dekolleté dürfen bei der täglichen Pflege nicht vergessen werden. Die Haut dort ist dünn und braucht ebenso viel Aufmerksamkeit wie das Gesicht. Spezielle und oft teure Halscremes sind dafür aber nicht notwendig. Eure normale Feuchtigkeitspflege, Body Lotion und ein regulärer Sonnenschutz sind vollkommen ausreichend.

9. Fußpeeling

Um die Haut an den Füßen weich und geschmeidig zu halten, kann jedes Körperpeeling benutzt werden. Peelings rein für den Füße enthalten Menthol, welches kühlt und angenehm kribbelt. Das Ergebnis des Peelings verändert diese Zugabe aber nicht.

10. Abgelaufene Beautyprodukte

Der letzte Punkt ist kein Produkt selbst, sondern vielmehr die Teile unserer Make-up Sammlung, von denen wir uns einfach nicht trennen können. Der mehrere Jahre alte MAC Lippenstift aus einer Limited Edition, die uralten Reste eines Puders von Chanel oder die koreanische BB-Creme, die man unbedingt haben musste aber kaum verwendet hat – all das sollte raus! Im besten Fall nehmen die abgelaufenen Sachen Platz in eurer Wohnung weg, im schlimmsten Fall verursachen sie Hautunreinheiten, wenn ihr sie doch noch einmal auftragt. Also nichts wie ab zum Ausmisten!

Wie sieht es bei euch aus? Welche Produkte findet ihr absolut unnötig und ist gar etwas auf meiner Liste, was zu euren Favoriten gehört? Lasst es mich wissen!

Bis morgen meine Lieben

Photocredit: Pixabay

5 Comments

  1. 90% recht, aaaaber ich findsdiese pads super für leute wie ich die hiperhidrosse hat, dank diese pads mann kann auch andere farbe als schwarz alleige ohne zu viel angst 😉❤️

  2. Bin bei 9 punkten 100 % deiner Meinung silikon sponge nicht brauchbar ,zuhause ausmisten unbedingt..etc nur die nagellack trocknungstropfen finde ich beschleunigen bei mir die manicure und ich hab auch morgens keine abdrücke mehr wie ohne.. ( obwohl ich alles gut trocknen lasse ohne gehts bei mir irgendwie nicht)

Hinterlasse einen Kommentar