Ihr habt genug von der ewigen Blässe? Heute verrate ich euch die besten Tipps zum schnell braun werden und wie ihr die Farbe möglichst lange behalten könnt. Natürlich alles auf eine gesunde Weise.

Besondere Frauen unternehmen praktisch alles mögliche, um einen goldenen Teint zu erhalten. Die meisten schwitzen stundenlang auf ihrem Liegestuhl, schmieren sich sogar vorher mit Melkfett ein (was übrigens vollkommen sinnlos ist), andere nehmen regelmäßig Bräunungskapseln mit Carotinoiden ein, wieder andere reiben sich mit Selbstbräunungscremes ein. Wenn man im Winter blass ist wie Schneewittchen und auf dem Gesicht den Schimmer einer 5-Watt M-Budget Birne trägt, dann sind solche Gedanken völlig nachvollziehbar.

Ananas von Tchibo, erhältlich ab 22. Mai 2018

Die Bräune gibt uns nicht nur einen gesünderen Teint, sie lässt uns auch attraktiver und knackiger aussehen und kaschiert Besenreiser und Cellulite. In einer Welt voll Instagram und Facebook gehört der sommerliche Teint praktisch schon zum guten Ton. Beim Bräunen gibt es aber einiges zu beachten, denn Sonnenbaden hat auch Schattenseiten.

 Was ihr bisher nicht wusstet:

▪ Gesunde Bräune hält länger
▪ Ja, ihr werdet trotz Sonnencreme braun. Der richtige UV-Schutz sorgt lediglich dafür, dass ihr euch an der Sonne nicht verbrennt.
▪ Gut hydrierte Haut lässt sich besser bräunen als trockene und verstaubte Haut.
▪ Aloe Vera ist die beste After Sun Essenz.

Warum können einige schnell braun werden, andere nicht?

Wir wissen alle, dass manche Menschen bräuner werden als andere. Manche nehmen überhaupt keine Farbe an. Meistens werden rothaarige und sehr hellhäutige Menschen eher rot statt schön braun. Doch warum werden helle Hauttypen eher rot als braun?

Durch das Auftreffen der UV-Strahlen auf die Haut werden die Pigmentzellen aktiviert. Sie bilden das Pigment Melanin. Die bräunliche Färbung entsteht, indem sich das Melanin auch in anderen Hautzellen einlagert.

Wie dunkel die Haut wird, ist von der Anzahl der Pigmentzellen in der Haut abhängig. Bei hellhäutigen Menschen enthält die Haut weniger Pigmentzellen. Diese schütten fast kein Melanin aus. Daher werden die hellen Hauttypen eher rot und nicht braun.

Weniger ist mehr

Lange in der Sonne brutzeln ist out! Besonders helle Hauttypen sollten maximal 15 Minuten am Stück in der Sonne bleiben. Daher lieber öfter für eine kurze Zeit die Sonne genießen – das schont nicht nur die Haut, die Bräune hält außerdem auch viel länger.

Caumasee /Flims

Erst die Pflege, dann die Bräune

Befreit ihr eure Haut regelmässig mit einem Körperpeeling von überschüssigen Schüppchen und abgestorbenen Hautzellen, kann sich eine gesunde und gleichmässige Bräune aufbauen. Die Vorbereitung der Haut ist genauso wichtig wie das Bräunen.

Wichtig: Denkt daran euch nach dem Peeling mit einer reichhaltigen Bodylotion oder Feuchtigkeitscreme einzucremen. Feuchtigkeit ist alles.

Vorbräunen ist das A und O

Das Vorbräunen ist wichtig, weil Die sogenannten „Lichtschwielen“ unsere Haut vor Sonnenbrand und Hautschäden schützen. Dieser Vorgang kann die nötige schützende Hornhaut aufbauen. Das Solarium verwendet oft nur UVA Strahlen, was die echten Sonnenstrahlen nicht ersetzen kann.

Nicht ohne Sonnencreme

Ohne Sonnencreme werdet ihr schneller braun? Alles Mist! Bräunen ohne ausreichendem Lichtschutzfaktor schadet nicht nur eurer Haut, es ist sogar richtig gefährlich. Gerade wenn ihr zu den hellen Hauttypen gehört, müsst ihr unbedingt zu Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor greifen. Unterschätzt die UV-Strahlen nicht. Auch eingecremt ist es wichtig die Sonnenbestrahlung maximal bei 20 Minuten zu belassen.

Feuchtigkeit für die Haut

Wer schnell braun werden möchte, muss sich gut und häufig eincremen. Denn ansonsten pellt sich eure Haut und die Bräune verschwindet ganz schnell. Gut mit Feuchtigkeit versorgte Haut strahlt intensiver und bräunt ausserdem auch besser. Im Sommer und in den Ferien solltet ihr euch also immer grosszügig mit Feuchtigkeitscreme eincremen. Nur so könnt ihr eine gesunde Bräune aufbauen und pflegen.

Wenn ihr vermeiden möchtet, dass die Bräune schnell wieder verblasst, solltet ihr die Haut außerdem mit so viel Feuchtigkeit wie möglich versorgen. Daher: Nicht zu heiß duschen und fleissig eincremen. Je besser die Haut durchfeuchtet ist und gesünder die Haut, desto länger hält die Sommerbräune.

Geheimtipps
Ein Aufenthalt im und am Wasser erleichtert das Bräunen. Das Wasser reflektiert die Sonnenstrahlen, wodurch man noch rascher braun wird. Ab auf die Luftmatratze.

Esst ihr regelmässig Lebensmittel mit Beta-Carotin, kann der Körper die Sonnenstrahlen besser verarbeiten. Dieser Stoff ist ein Pro-Vitamin, der die Haut beim Bräunen unterstützt. So könnt ihr auch mit gesunder Ernährung schneller braune Haut bekommen. Karotten, Tomaten und Aprikosen enthalten besonders viel Beta-Carotin.

Happy Day meine Lieben

♥ In lovely cooperation with Tchibo

Hinterlasse einen Kommentar