Nicht auf allen Crèmes, Lippenstifte und Parfums steht ein Haltbarkeitsdatum. Wie erkenne ich aber, ob es abgelaufen ist und soll man abgelaufene Kosmetika überhaupt noch verwenden?

Ob ein Produkt unbrauchbar geworden ist, lässt sich meistens auf den ersten Blick feststellen. Wenn sich Farbe oder Geruch ändert, sollte Kosmetika vorsichtshalber entsorgt werden. Die beste Lagerung von Kosmetika ist ein trockener und eher kühler Ort, es muss aber nicht der Kühlschrank sein, denn auch hier drohen durch die Kälte Probleme bei Emulsionen (Fett und Wasser trennen sich), Puder wird bröckelig und Lippenstifte verlieren ihre Farbe.

Lippenstift:
Je fettreicher ein Stift ist, desto kürzer ist seine Lebenserwartung. zwischen 12 – 36 Monate.

Wenn Ihr zu Lippenherpes neigt, solltet Ihr den Stift schon im Frühstadium der Bläschenbildung weglassen. Die Herpesviren siedeln sich schnell auf dem Lippenstift an, dadurch kann es ständig zu neuen Herpesbildungen kommen.

Looses Puder
Das unverzichtbare Finish für das Make-Up hält ewig. Jedoch sollte keine Feuchtigkeit an das Puder gelangen, damit die Haltbarkeit gewährleistet ist.

Mascara:
Wimperntusche ist ein Sensibelchen. Wird das Bürstchen oft in die Kartusche gepumpt, trocknet der Mascara auch schon früher aus. Überschüssige Mascara streift Ihr besser am Rand ab anstatt in das Fläschchen zurückzufüllen. Die Augen sind besonders anfällig auf Keime, die in den Produkte stecken können, daher empfehle ich, die Wimperntusche nach spätestens sechs Monaten (sind sie sowieso meistens aufgebraucht) vorsichtshalber zu entsorgen.

Nagellack:
Nagellacke können unbesorgt lange aufbewahrt und benutzt werden ,sofern sie nicht eingedickt sind. Spätestens nach 5 Jahren ist aber auch der hochwertigste Nagellack eingetrocknet. Solange der Nagellack jedoch nicht zu dickflüssig ist, kann er mit gutem Gewissen benutzt werden.
Wird der Nagellack mit Nagellackentferner verflüssigt, kann sich die Konsistenz und Farbe verändern. Es gibt spezielle Lösemittel oder ein warmes Wasserbad, um Nagellacke wieder etwas zu verflüssigen.

Kompaktpuder, Lidschatten:
Rouge, Lidschatten und Kompaktpuder erfüllen bis zu drei Jahre ihren Zweck. Durch die trockene Textur besteht kaum Nährboden für Keime. Wichtig: Immer verschliessen und vor Feuchtigkeit schützen. Meiner Meinung nach können sie aber noch viel länger aufbewahrt werden.

Kajal und Eyeliner:
Kajalstifte sind unkomplizierte Beautybegleiter, da sie praktisch unbegrenzt haltbar sind. Mit den flüssigen Eyelinern verhält es sich ähnlich wie bei den Mascaras.

Hautpflegeprodukte:
Hautpflegeprodukte sind bis zu 6 Monate haltbar. Generell gilt: Je wasserhaltiger das Produkt, desto kürzer die Haltbarkeit. Benutzt die Lotion also regelmässiger als die Crème.
Reinigungsmilch und Reinigungswasser kann dafür nahezu unbegrenzt aufbewahrt werden. Bei Geruchsveränderungen auch hier vorsichtshalber entsorgen.

Sonnencrèmes:
Sonnenschutzprodukte aus dem vergangenen Sommer können unbeschwert im Winter noch verwendet werden. Der Lichtschutz bleibt in der Regel 1 Jahr erhalten. Vor allem bei Kindern sollte man hier die angebrauchten Crèmes jeweils nach einem Jahr entsorgen.

Happy Day ihr Lieben

1 Comment

  1. Super Beitrag liebe Vanessa!
    Ich musste mich gerade von 2 Lippenstifte trennen, hatte sie noch nicht sehr lange (etwas über 1 Jahr vermutlich) und man riecht!!! es wenn sie nicht mehr gut sind!

    Liebe Grüsse
    Fiona

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d bloggers like this: