Es ist DER Make-up Trend auf Pinterest und Instagram: Cut Crease. Der „Cut Crease“ Trend ist zur Zeit allgegenwärtig, wie aber schminkt man diesen Make-Up Trend.? Ich zeige es euch in einer deaillierten Step by Step Anleitung.

Was ist ein Cut Crease?

Der Cut Crease ist eigentlich nichts anderes als eine Art Contouring für die Augen. Durch den harten Bruch des hellen Lidschattens zu einer dunkleren Farbe als Bogen in der Lidfalte, bekommen wir diesen sogenannten «Cut Crease» was so viel wie „Falte schneiden“ heisst.

Ob ganz minimalistisch, mit metallischen Farben oder auffällig mit verschiedenen Farben in Kombination – der Cut Crease sieht immer toll aus!

Schritt #1 – Base

Ich trage immer, wirklich immer eine Base auf. Bei einem Cut Crease trage ich am liebsten etwas Concealer auf. Dies neutralisiert die gesamte Farbe des Augenlids und Äderchen und Verfärbungen werden schön abgedeckt. Ganz wichtig, unbedingt anschliessend abpudern, ansonsten wird der Lidschatten fleckig.

Schritt #2 – Grundierung

Anschliessend trage ich immer eine sogenannte Transition Color (Übergangsfarbe) auf das gesamte Lid auf. Sie weicht nur ganz wenig von der Hautfarbe ab und hilft uns immer wieder Kanten und Farben ineinander zu verblenden.

Schritt #3 – Tiefe

Als nächstes nehme ich etwas dunklere Farbe und verblende es vorsichtig in die Lidfalte, damit es dem Auge etwas Tiefe verleiht. Diesen Vorgang wiederhole ich ein paar Mal, bis ich die gewünschte Intensität erreicht habe. Lieber wenig Produkt verwenden dafür mehrere Durchgänge.

Schritt #4 – Verblenden

Ganz wichtig: Hier ist das Verblenden ganz essentiell. Es sollen keine Kanten und harsche Linien entstehen. Für diesen Schritt nehme ich immer wieder etwas von der Transition Color auf.

Schritt #5 – Intensivieren

Noch nicht die gewünschte Tiefe? Ich gehe wieder mit etwas dunklerer Farbe in die Falte und verblende es sauber, damit dem Nächsten, dem wichtigsten Schritt nichts mehr im Wege steht.

Schritt #6 – Concealer

Um diese harsche Linie zu bilden, nehme ich am liebsten den Concealer von Tarte oder MAC (Pro Longwear). Am besten eignet sich ein synthetischer, flacher Pinsel, der keine störenden Pinselhaare hat. Genügend Produkt aufnehmen und los geht’s.

Schritt #7 – Cut the Crease

Ich beginne immer beim inneren Augenwinkel und arbeite mich in die Mitte vor. Das Auge während des Auftragens so gut wie möglich geschlossen halten.

Schritt #8 – Trocknen lassen

Concealer schön gleichmässig auftragen und ganz wichtig: Trocknen lassen, ansonsten nimmt es euch die harte Linie, welche sozusagen das Markenzeichen des Cut Creases ist.

Schritt #9 – Übergang

Nachdem der Concealer vollständig getrocknet ist, nehme ich einen Blending Brush und verblende die Resten vom Pinsel über den Übergang, damit die Farben ineinander laufen. über den Concealer lege ich die Transition Color, falls ich die Farbkombination so belassen möchte oder greife zu meiner Wunschfarbe.

War doch nicht schwierig oder? Ich freue mich auf eure Resultate.

Meine bisherigen Make-Up Cut Crease Looks

Ja, ich liebe diesen Trend und kann nicht genug kriegen. Besonders auf Fotos sieht er einfach so toll aus.

Die Hälfte der Woche ist geschafft, habt einen schönen Tag,

Hinterlasse einen Kommentar