Heute darf ich euch meine Gastbloggerin und Freundin Svenja von nuluv.ch vorstellen. Sie ist ebenfalls Bloggerin und hat sich besonders auf das Thema Travel spezialisiert. Da sie sechs Monate im Jahr auf der Baleareninsel Mallorca verbringt, hat sie eine Menge Tipps und Empfehlungen für uns parat.

Mallorca – Mein Travel Guide

Da ich mich auf der beliebten Urlaubsinsel mittlerweile bestens auskenne, habe ich für euch ein paar Tipps für den nächsten Mallorca-Urlaub gesammelt, die sich wirklich lohnen.

Die Insel ist in erster Linie für die Partymeile, den Ballermann und die Schinkenstraße bekannt, dabei gibt es so wunderschöne Ecken fernab vom Massentourismus, tolle Landschaften, einzigartige Natur und interessante Sehenswürdigkeiten. Ob Wandern, Surfen, Sonnenbaden, Shopping oder Sightseeing – die Insel bietet ein riesiges Angebot an Aktivitäten, bei denen jeder auf seine Kosten kommt.

Tipp 1: Die Altstadt von Palma

Unzählige kleine, verwinkelte Gassen und charmante Häuser in typisch mallorquinischer Architektur findet man in der Altstadt der Inselhauptstadt Palma. Die traumhafte Altstadt beeindruckt mit ihrem mediterranen Flair und ist auf alle Fälle einen Besuch wert. Ein Abstecher zur Catedral La Seu ist sehr zu empfehlen, darf man doch seit neuestem auch auf das Dach der mächtigen Kathedrale. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Blick auf die kleinen Straßen, die Strandpromenade und den Seehafen Palmas.

Tipp 2: idyllische Buchten und großartige Strände

Fans von Buchten und Stränden werden auf Mallorca sowieso glücklich. Ein echter Tipp an der Ostküste der Insel ist die Cala de Moro. Hier gibt es einzigartige Felsformationen, ein inspirierendes Naturschutzgebiet, sowie ein glasklares, türkisfarbenes Wasser zu bestaunen, jedoch muss jegliche Verpflegung selbst mitgebracht werden, da es am Strand kein Bistro und auch keine Stühle oder Liegen gibt. Der Sandstrand Oratori de Portals den kann ich ebenfalls wärmstens empfehlen. Drei erstklassige Restaurants, hellblaues Wasser und ein toller Panoramablick sind die Vorzüge dieser Location, in der man mit etwas Glück auch Promis wie Dieter Bohlen über den Weg läuft.

Cala d’Estany

Tipps 3: Wochenmärkte und das Dorf Valldemossa

Wochenmärkte sind auf der ganzen Insel verbreitet und es gibt sie jeden Tag. Meine Favoriten sind die Märkte in Santa Maria (Sonntag) und Llucmajor (Freitag). Ebenfalls sonntags gibt es im Dorf Valldemossa an der Westküste der Insel einen weiteren Wochenmarkt. Darüber hinaus ist Valldemossa ein unglaublich charmantes Dorf mit haufenweise Instagramreifen Fotokulissen und einer sehenswerten kleinen Bucht. Die Strasse dorthin ist zwar etwas kurvig, der Blick auf Landschaft und Meer entschädigt jedoch alles.

Tipp 4: Essen wie im Paradies

Es ist zwar kein wirklicher Geheimtipp, aber die beliebte Urlaubsinsel hält das ein oder andere tolle Restaurant bereit. Das traditionell angehauchte Es Verger in Alaro ist einen Besuch wert. Hier kocht die Grossmutter noch jeden Tag Ihre berühmte Lammschulter. Die Spezialität des Ca’n Pedro in Genova sind Schnecken, typisch mallorquinisch zubereitet mit einem kleinen Aioli-Dip als Beilage.

Bei einem Urlaub in Spanien darf die berühmte Paella selbstverständlich nicht fehlen. Eine der besten Paella der Insel kann man im Restaurant Miguel de Cala Pi probieren und dabei gleich einen Abstecher zum traumhaften Strand von Cala Pi machen, welcher in einer atemberaubenden Schlucht liegt.

Tipp 5: Shopping in Palma

Das Shoppingcenter El Corte Ingles zählt zu den größten Warenhäusern der Welt. Von Mode über Technik und Büchern bis hin zu Beauty-Artikel von Marken wie Sephora, MAC und NYX findet man hier alles, was das Shopping-Herz begehrt. Und ja, wir haben auf Mallorca einen Primark. Dieser befindet sich im 2016 eröffneten FAN Shoppingcenter, wo ihr bei Marken wie BijouBrigitte, H&M, Calzedonia, Foot Locker, und Womens Secret einkaufen könnt.

Das Mallorca Fashion Outlet im Zentrum der Insel ist ebenfalls einen Besuch wert und auch in der Altstadt von Palma gibt es das ein oder andere schöne Geschäft, vorbeischauen lohnt sich.

Abschließend lässt sich sagen, dass Mallorca eine wunderschöne Insel mit unzähligen Möglichkeiten ist, die jedoch zu oft auf den Ballermann und den Massentourismus reduziert wird.

Ich empfehle euch, die Insel im Frühling oder Herbst, aber nicht in der Hochsaison zu besuchen.

Die Mallorquiner, sozusagen die Ureinwohner der Insel, sind liebe und hilfsbereite Menschen. Wenn ihr euch beim Bestellen bemüht, Spanisch zu sprechen, freuen sie sich immer sehr.

Ich hoffe, dass euch meine Tipps gefallen haben und freue mich schon darauf, irgendwann wieder etwas für diesen schönen Blog zu schreiben.

Danke liebe Svenja für die tollen Tipps rund um Mallorca. Nachdem ich meine Sommerferien da verbracht habe, kann auch ich euch diese Insel wärmstens empfehlen. Nebst, dass sie nur 1.5 Flugstunden entfernt liegt, bietet uns diese Insel das rundum Paket an Erholung, Abenteuer und Genuss.

Happy Monday meine Lieben

1 Comment

  1. Liebes, vielen lieben Dank für diese tolle Möglichkeit einen Gastbeitrag schreiben zu dürfen. Deine Seite ist so toll, deshalb fühle ich mich sehr geehrt diese Change erhalten zu haben. Freu mich auf weitere spannende Projekte.
    Dicke Umarmung
    Svenja
    #girlssupportgirls

Hinterlasse einen Kommentar