Sie entscheiden ob eure Haut glänzt oder makellos matt bleibt und ob eure Foundation den ganzen Tag hält oder nicht, werden aber trotzdem oft sträflich vernachlässigt: Primer! Ich verrate euch, warum ihr auf die Basisgrundierung nicht verzichten solltet, wie ihr den passenden Primer für euren Hauttyp findet und wie dieser richtig aufgetragen wird.

Welche Aufgabe hat Primer auf der Haut?

Ein Primer hat die Aufgabe, eure Gesicht in eine Leinwand für alle folgenden Make-up Produkte zu verwandeln. Er verkleinert die Poren, glättet Fältchen aus und kaschiert Probleme wie Rötungen bereits bevor ihr die Foundation auftragt.

Durch den Primer sieht euer Endergebnis noch perfekter aus. Gleichzeitig fördert das Produkt die Haltekraft von Foundation, Concealer & Co. Mit gutem Primer seht ihr auch am Ende eines langen Tages noch aus wie frisch geschminkt, während der selbe Look ohne Primer schon Stunden vorher zu „rutschen“ und verschmieren beginnt.

Welche Arten von Primer gibt es?

Genauso wie Foundation wird auch Primer für unterschiedliche Hauttypen und ihre Bedürfnisse entwickelt. Ein Primer mit grünem Farbton gleicht Rötungen aus, jener mit Aufpolsterungseffekt richtet sich an Frauen mit Falten. Andere geben extra Feuchtigkeit für trockene Haut ab oder haben sogar ein Mittel gegen Akne integriert. Rein optisch habt ihr die Wahl zwischen Primern, die euren Teint zuverlässig mattieren oder Primern, die für einen schönen, frischen Glow sorgen.

Wie wird Primer richtig aufgetragen?

Ein Primer wird nach der Feuchtigkeitspflege und vor dem ersten Make-up Produkt aufgetragen. Das funktioniert am allerbesten mit den Fingern. Zudem gilt die Regeln weniger ist mehr! Es reicht schon eine kleine Menge Primer aus, die gleichmäßig und vor allem dünn im Gesicht verteilt wird. Ich warte gerne ein bis zwei Minuten bevor ich mit der Foundation weitermache, um dem Primer Zeit zu geben, mit der Haut zu verschmelzen.

Übrigens: Es reicht eigentlich vollkommen aus, einen Primer nur auf euren „Problemstellen“ zu verteilen. Habt ihr etwa eine ölige T-Zone, aber auf den Wangen hält eure Foundation den ganzen Tag einwandfrei? Dann benutzt auch den Primer nur auf Stirn, Nase und Kinn.

Meine Lieblingsprimer!

Smashbox – Photo Finish Foundation Primer

Ein absoluter Liebling ist der Photo Finish Foundation Primer von Smashbox. Nicht günstig mit CHF 49.- aber die Qualität lässt keine Wünsche offen und er hält was er verspricht.


Estée Lauder – The Smoother Universal

Auch hier zahlt sich die Qualität aus. Der Primer The Smoother von Estée Lauder ein absolutes Lieblingsprodukt von mir. Er glättet die Haut wunderschön und fühlt sich schwerelos und wie eine zweite Haut an. Kostenpunkt CHF 49.-

Fenty Beauty – Pro Filt’r Instant Retouch Primer

Etwas günstiger mit CHF 44.90 ist der Primer Pro Filt’r Instant Retouch von Fenty Beauty. Ganz wichtig, er muss sich zuerst mit der Haut schön verschmelzen, bevor man die Foundation aufträgt. Die Konsistenz ist eher „flüssig“ und nicht Gel ähnlich wie die oberen beiden Produkte.


Benutzt ihr als Grundlage von einem Make-Up einen Primer?

Ich wünsche Euch einen wundervollen Tag

3 Comments

Hinterlasse einen Kommentar