Zum 90. Mal wurden vergangene Nacht die Oscars verliehen. Wieder einmal kamen Hollywoods wichtigste Filmschaffenden auf dem Roten Teppich in Los Angeles zusammen und präsentierten sich in ihrer besten Robe und ihrem perfekten Styling und wollten nur eins, auffallen und gewinnen.Mit den Oscars feiert Hollywood die Nacht der Nächte, «the biggest night of the year», wie die Amerikaner sagen. Für die einen Stars wird diese Nacht nicht nur die grösste des Jahres, sondern die grösste ihrer Karriere überhaupt.

Die Verleihung ist aber nur ein Teil davon, die richtige Party steigt nämlich erst danach. An den After Parties gehen Stars so richtig steil, werfen ihre Manieren über Board und sorgen für viel Gesprächsstoff. Am liebsten tummeln sich die Stars an der Aids-Gala von Elton John und an der After-Show-Party der Vanity Fair.

Bevor wir aber zum Lästern über gehen, noch ein paar wichtige Fakten:

Habt ihr gewusst, dass der Look einer A-List Schauspielerin für die Oscar Nacht im Schnitt 10 Millionen Dollar kostet? Von Frisur und Makeup über das Designerkleid bis zum sündhaft teuren Schmuck. Unglaublich oder?

Als Jennifer Lawrence 2013 zu ihrem Oscar-Sieg stolperte, war allein ihr Kleid von Dior unglaubliche 4 Millionen Dollar wert. Davon könnten wir uns wahrscheinlich ein Leben lang einkleiden, oder zumindest die ersten 10 Jahre 🙂

Dieses Jahr haben besonders knallige Farben wie Rot, Electric Blue & Weiss dominiert aber auch metallic Farben waren stark vertreten.

Lasst uns die Kunstwerke doch endlich begutachten, hier sind sie:

RED

Meryl Streep, Leslie Mann, Samara Weaving  / WireImage

Unglaublich aber Meryl Streep wurde dieses Jahr zum 21. Mal für einen Oscar nominiert. Auch wenn sie dieses Mal nicht gewonnen hat, sie hat umwerfend ausgesehen.

Auch Samara Weaving hat in ihrem Traum in Rot-Coral geglänzt. Samara’s bodenlanges Kleid war an der Taille mit einem funkelnden, kreuzförmigen Band umwickelt, das ihre zierliche Figur wunderschön hervorhob. Bei den Accessoires entschied sie sich für einen roten Statementring, Ohrringe und einer Clutch, die zum Kleid passte.

White

Jane Fonda, Margot Robbie, Laura Dam  / WireImage

Mein persönliches Highlight ist dieses Jahr ganz klar Jane Fonda aus «Das Schwiegermonster». So stilbewusst, elegant, in bester Form und das mit ihren 80 Jahren. Dezenter Schmuck, eine hübsche Clutch und dazu ein perfektes Make-Up. Die Frau hat Klasse und eine menge Stil.

Jennifer Lawrence, Lupita Nyong’o, Sandra Bullock / WireImage

Metallic Gold

Bei Sandra Bullock ist immer für eine Überraschung gut. Entweder sie glänzt oder naja, sie ist halt einfach keine Fashionista, aber ich glaube das weiss sie auch. Das Make-Up fand ich ehrlich gesagt nicht optimal. Die Brauen zu stark betont und der Lidschatten zu dunkel gewählt. Die Frisur und das Kleid passt aber dafür sehr gut zu ihrem Typ.

Lupita hat ihr gutes Händchen für’s Styling schon bewiesen, dieses Jahr erinnert mich das Kleid aber eher an die Fasnacht. Gold ja aber dieses Band finde ich eher schwierig.

Wer mich auch dieses Jahr wieder überzeugt hat ist Jennifer Lawrence. Sie macht sich nicht nur mit ihrer unkonventionelle Art sympathisch, sondern auch mit ihrer Stilsicherheit. Tolle Frisur, ein „geiles“ Kleid und das Make-Up passt zum ganzen Look einfach super. Übrigens, um schneller an ihren Platz zu gelangen, ist sie mit dem Weinglas in der Hand mal so schnell über die Sitzreihen geklettert, im Kleid 🙂 Jenny we love you 🙂

Blue

Nicole Kidman, Helen Mirren, Jennifer Garner  / WireImage

Nicole Kidman, in ihrer vollen Pracht, wie wir sie kennen. Die übergrosse Masche finde ich persönlich etwas problematisch aber irgendwie wirkt es zu ihrer Silhouette schon wieder passend. Das Blau ist jedenfalls ein Traum. Das Styling finde ich wunderschön. Die Frisur sitzt perfekt und das Make-Up unterstreicht den tollen Look. Ich habe mich gar nicht auf ihre Mimik geachtet, Botox und so 🙂

Kommen wir endlich zum Lästern, hier meine NOGO’s:

Whoopi Goldberg, St Vincent, Salma Hayek, Blanca Blanco / WireImage

Ich weiss gar nicht wo anfangen 🙂

Whoopi’s Look ist wirklich so ziemlich „id Hose“. Bis auf das Aids Mäschli, damit dieses Thema nicht in Vergessenheit gerät, ist alles schief gelaufen. Das Make-Up zu dunkel, die Brille unpassend, die Frisur im undone Look oder doch undone? Dann DIESES Kleid. Come on Whoopi! Ich hoffe du suchst dir nächstes Jahr einen Stylisten oder dann feuerst du diesen und zwar fristlos. Bekanntlich sagen Bilder mehr als Worte.

Der Look von Sängerin St Vincent, auch bekannt als Annie Clark, erinnert mich irgendwie stark an die Kabarettistin Liza Minelli. Problematisch kann ich nur sagen. Nicht zeitgemäss und auch nicht Oscar-würdig.

Hach Salma, du bist so eine Wucht und dann das! Der Look ist ein bisschen zu viel Kira Kira Glamour mit dem umwickelten Ausschnitt, dem mehrschichtigen Rock und den ganzen all-over Paillettten. Das Highlight: Ein wahrhaftiger Kronleuchter aus Kristallsträngen über ihrem Ausschnitt und Schultern. Ich hätte mir bei ihr, gerade auch beim Make-Up und der Frisur mehr Frische gewünscht. So eine tolle Frau und dann das? Wer hat dieses Unheil nur angerichtet? Gucci? Denn das Kleid ist von Gucci, Alessandro Michele. Wie viel dieses Kleid, welches sie hoffentlich nie wieder trägt, echt gekostet hat?

So und jetzt wünsche euch einen guten Start in die neue Woche:-)

Hinterlasse einen Kommentar