Pinsel Lexikon

Es gibt sie in den verschiedensten Grössen, Formen und Materialien. 
Die Synthetikhaare eignen sich vorallem für flüssige Make-Up Arten, sei es Foundation, Creme Lidschatten oder Concealer. Die Echthaar-Pinsel, meist etwas teurer als seine synthetischen Freunde, ist besonders gut für pudrige Substanzen geeignet und weniger für flüssig Make-Up. Dies würde den empfindlichen Borsten schaden und sie liessen sich be der Reinigung wahrscheinlich nicht vollständig reinigen.

So, nun geht es zu den verschiedenen Pinselarten und deren Anwendungsgebiete – viel Spass!

 

Blending Brush
Blendepinsel sind zum Verblenden von Lidschatten geeignet, um harte Kanten zu brechen. Man kann damit sowohl die Ränder aussoften als auch verschiedene Übergange verarbeiten.
Die Pinsel sind meistens sehr fluffig und recht locker gebunden. Es gibt sie in verschiedenen Grössen und Formen. Nicht jeder Pinsel, der wie ein Blending Brush aussieht, ist auch wirklich so gut geeignet. Empfehlen kann ich aber auf jeden Fall den von MAC #224, für das kleinere Portemonnaie ist der von Tigerzzz auch super!

Ein absoluter MUST HAVE Pinsel.

Lidschatten Applikator
Lidschatten Applikatoren kommen oft mit Lidschatten dazu. Entweder man liebt sie oder man kommt gar nicht klar damit. Praktisch ist natürlich, dass man zwei Seiten zur Verfügung hat. Die Applikatoren gibt es in unterschiedlichen Grössen und Materialien.
Die Gel Applikatoren sind besonders praktisch, um Glitter aufzutragen. Von MAC gibt es ganz  tolle.

Concealer Brush
Für das Auftragen von Concealer unter den Augen, auf der Nase und in der Nasolabialfalte ist dieser Pinsel unersetzlich. Mit dem Concealer Pinsel kannst du Concealer Punkte optimal verblenden.
Mit Synthetikhaarpinsel kann man sehr gut cremigige Konsistenten einarbeiten ohne die empfindliche Haut unter den Augen zu sehr zu reizen.

DUO FIBRE Brush
Der Duo Fibre besteht aus Natur- und Syntetikhaaren und ist daher besonders gut zum Auftragen von Flüssigfoundation oder Concelear geeignet. Da er sehr fein und leicht ist, reizt er gerade sensible Partien nicht unnötig. Ich benutze ihn ausserdem auch sehr gerne für Cremerouge. Durch die feinen Spitzen der Synthetikhaare, die wie kleine Federchen aussehen, kann man sehr dezent arbeiten.

Dieser Pinsel gehört zu meiner Grundausstattung und ist immer im Einsatz.

Blush Brush
Der Rouge/Blush Pinsel ist zum Auftragen von Rouge/Blush gedacht. Der Pinsel ist in allen Grössen und Formen erhältlich, jedoch meist rund oder abgeschrägt. Falls Ihr keinen Blush Brush habt, könnt Ihr ihn aber gut auch durch andere ersetzen.

Foundation Blender
Das Ei förmige Schwämmchen macht das Auftragen von flüssiger und gegossener Foundation besonders einfach. Er verteilt die Foundation gleichmässig ohne Flecke und Streifen zu hinterlassen. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Farben und Formen. Der Blender lässig sich zudem mit etwas Seife und Wasser gut auswaschen und garantiert so stets eine hygienische Anwendung.

Powder Brush
Der Puder Pinsel ist zum Auftragen von losem sowie gepresstem Puder geeignet. Die Haare sind eher lang und fluffig, daher sehr angenehm zum Auftragen auf grossen Flächen.

Meine Lieblings-Puder Pinsel sind von MAC #150 und Sigma #F20.

Fan Brush
Der Fan Brush ist ein wahrer Allrounder und kann wie folgt eingesetzt werden:

  • Eraser: Der Name sagt es bereits „fan brush fans away“. Falls beim Auftragen von Lidschatten sich Überschuss unter den Augen ansammelt, kann man sie mit dem Fan Brush leicht „abstauben“
  • Bronzer/ Blush: Wenn Du nur einen Hauch von Blush oder Bronzer auf den Wangen möchtest, ermöglicht er einen weiche Look zu kreieren.
  • Diffusor: Der Fan Brush hilft dunkle Schattierungen oder harte Linien und Farbtöne abzuschwächen.

Pencil Brush
Der Pencil Brush eignet sich bestens für präzise Schattierungen des Lids, der Lidfalte oder entlang des Wimpernkranzes. Er eignet sich um den Übergang zwischen Eyeliner und Lidschatten zu verblenden und kleinere Stellen zu präzisieren. Die Pinselhaare des Pencil Brushes verlaufen stiftförmig und sind eher fest angeordnet. Wenn die Pinselhaare festgebunden sind, eignet er sich auch prima für losen Lidschatten, sogenannte Pigmente.

Auch ein absoluter MUST HAVE Pinsel. Gerade für Smokey Eyes Liebhaberinnen.

Lip Brush
Ein Pinsel für die besondere Feinarbeit und das gleichmässige Auftragen von Lippenfarbe. Er sollte festgebunden sein, sich aber trotzdem super soft auf den Lippen anfühlen.
Der Lippen Pinsel gibt es nicht nur aus hygienischen Gründen, sondern er ermöglicht einem auch ein weiches Ausschattieren der Lippenkontur. Durch das Auftragen mit dem Pinsel wirkt die Lippenstiftfarbe deutlich intensiver und die Haltbarkeit wird verbessert.

Eyeshadow Brush
Mit einem flachen, breiten Pinsel ist ein grosszügiges Auftragen möglich. Ich benutze diesen vor allem, um eine Farbe als Grundierung auf das gesamte Lid bis zur Augenfalte oder auf einzelne Augenpartien aufzutragen.
Auch diesen Pinsel gibt es in den verschiedensten Grössen, Formen und Widerstandsfähigkeiten.

Von diesen Pinsel kann man nie genug haben, am besten in allen Formen und Variationen 🙂

Kabuki Brush
Der Kabuki Pinsel wird am häufigsten verwendet, um eine Puder Foundation oder MIneral Make-up aufzutragen, weil er sehr gut geeignet ist, eine gleichmässige Deckung bei natürlichem Look zu erzielen. Durch seine Grösse und Form ermöglicht er uns, eine konzentrierte Menge eines trockenen und puderbasierten Produktes in kurzen Schwüngen einzuarbeiten. Ich liebe ihn dafür.
Gerne verwende ich ihn ebenfalls  für die Verblendung von Blush & Bronzer.
Den Kabuki Pinsel erkennt man zum einen an seiner Form: Sein Griff ist kurz und die Pinselhaare bilden eine runde, bauschige, nach oben hin abgerundete Form. Ich bin ein riesiger Kabuki Liebhaber 🙂

Mein persönlicher everyday MUST HAVE Pinsel

Foundation Brush/ Flat Top Kabuki
Am liebsten arbeite ich mit einem dicken Synthetik Flat Top Kabuki. Ich mag es, wenn er fest gebunden ist, da man so die Foundation gut in die Haut einarbeiten kann und eine wunderschöne Ebene schaffen kann.

Genauso gut kann es ein kleiner flacher Pinsel sein, um besonders gut um die Augenpartien zu arbeiten, jedoch arbeite ich lieber mit etwas grösseren um grössere Flächen bearbeiten zu können. Für die Augenpartien greife ich dann gern zu einem kleineren Duo Fiber Brush.

Auf jeden Fall auch ein MUST HAVE in der Make Up Sammlung.

Eyliner Brush
Eyeliner Pinsel werden meist zum Auftragen von flüssigem Eyeliner oder Geleyeliner verwendet. Ich benutze ihn jedoch auch häufig, um mit Lidschatten einen feinen Lidstrich aufzutragen.
Es gibt dünne Eyeliner Pinsel, flache, spitze aber auch abgeschrägte, so genannte angled Brush. Mit ihren fest gebundenen Haaren lassen sich saubere und präzise Linien zeichnen.

Für mich auch ein absoluter MUST HAVE Pinsel.

Optimal für ganz feine Linien
Optimal für ganz feine Linien
Super für Katzenaugen
Super für Katzenaugen
Perfekt für präzise Linien
Perfekt für präzise Linien

Bis bald, Vanessa

Jewelry Tattoos

Was in Hollywood schon länger die Körper der Celebrities zieren, hat nun auch die Schweiz erreicht. Die Tattoos, welche wir noch von früher aus der BRAVO kennen, sind also wieder voll im Trend, jedoch vor allem im metallischen Look wie Gold und Silber.

In LA findet man die Jewelry Tattoos beinahe an jeder Strassenecke, hier in der Schweiz sind sie aber richtig schwer zu kriegen. Mein GEHEIMTIPP: JUMBO, vor allem kosten sie da gerade mal schlappe CHF 4.90. Im Manor an der Bahnhofstrasse sind sie ebenfalls erhältlich, jedoch wesentlich teurer.

Die Medien bezeichnen sie als DEN Sommertrend des Jahres. Besonders auf leicht gebräunter Haut sieht es echt klasse aus. Also Mädels, ab an die Sonne 🙂

Wimpernkleben für Anfänger

Der einfachste Weg, um Wimpern zu kleben ist, wenn man die Wimpern halbiert und in zwei Schritten klebt. So kann man sie, wenn man noch unsicher ist, schön an den Wimpernrand setzen und kann sich auf das jeweilige Wimpernstück konzentrieren.

Aber Achtung:, vertauscht nicht die Vorderseite mit der Hinterseite und achtet, dass sie schön nebeneinander platziert und geklebt sind.

Bis zum nächsten Mal,
Vanessa

Wimpernserum – Revitalash vs M2 Lashes

Erfahrungsbericht

Immer wieder habe ich von diesem unglaublichen Wimpernserum, Revitalash, welches die Wimpern wachsen lässt, gehört. Ich glaube aber nur daran, was ich selber ausprobiert habe 🙂
Da dieses Serum relativ teuer ist, momentan €95 (3.5ml) bei Amazon.de, habe ich mich entschieden, zwei verschiedene zu testen und zwar das günstigere Serum M2 Lashes, welches CHF 64 (5ml) kostet.

Das Wimpernserum ist eine durchsichtige Flüssigkeit, die auf den Wimpernansatz jeweils am Abend und Morgen wie ein Lidstrich aufgetragen wird. Das Serum stärkt die Wurzel und verhindert somit den Wimpernausfall.

Revitalash:
Ich konnte nach rund 10 Tagen eine Veränderung feststellen. Die Wimpern haben sich gesünder und erholt angefühlt. Eine Veränderung der Länge konnte ich bereits nach 4 Wochen verzeichnen. Nach 8 Wochen habe ich bereits das Endergebnis erreicht. Danach habe ich nur noch jeden zweiten Tag das Serum aufgetragen. Ich bin positiv überrascht und kann sagen, ich bin begeistert 🙂 Die Augen wirken viel wacher und frischer,, zudem genügt wenig Wimperntusche.
Der Nachteil ist jedoch, dass die Länge und Dichte nur so lange anhält, solange man das Serum benutzt.

M2 Lashes:
Meine Freundin hat gleichzeitig das Serum M2 Lashes ausprobiert, einiges günstiger, aber der Erfolg hat auch länger auf sich warten lassen. Sie hat nach 5 Wochen eine Veränderung bemerkt und nach 10 Wochen das endgültige Ergebnis erreicht. Für das kleinere Portemonnaie optimal. Auch hier ist das Ergebnis toll. Tigerzzz-shop
Jedoch wie bei Revitalash, geht nach Absetzen des Serums die Dichte und Länge wieder zurück.

Vanessa

 

Trendfrisur – umwickeltes Haarband

Jede Frau hat das schon mal erlebt – man sieht morgens in den Spiegel und keine Frisur will wirklich sitzen. An solchen Bad-Hair-Days sind Haarbänder die grosse Rettung, vor allem jetzt wo sie den Trend dominieren. Im Handumdrehen machen sie aus einem Bad-Hair-Day einen Perfekt-Hair-Day.

Das Haarband ist in der Modegeschichte ein wahres Allround-Talent, den das Haarband wurde bereits in den 20er Jahren erstmals Teil einer Modeepoche. In meinem Tutorial seht Ihr, wie es den Look verändert, je nach dem wie man das Band ansetzt.

Bevor es jedoch zum Tutorial geht, noch ein paar wichtige Punkte:

  • Samt am Abend: Haarbänder für eine Gala sollten aus feinem Stoff wie Samt oder Seidentaft sein und nie zu breit.
  • Kombination mit Schmuck: Ist das Haarband mit Perlen und Strasssteinen bestickt, reduziert es den Schmuck.
  • Leder macht locker: Geflochtene Kordeln z. B aus Leder sind zwar dezent am Kopf, setzen aber ein Statement und passen besser zu sommerlichen Outfits als zur Abendgarderobe.
  • Frotte bitte nur zum Sport, wenn überhaupt 🙂

 

Viel Spass wünsche ich Euch
Vanessa

 

Legt das Haarband vorsichtig um den Kopf. Es sollte am Oberkopf etwas höher sitzen und hinten könnt Ihr es gern ein Stück tiefer ziehen.
Legt das Haarband vorsichtig um den Kopf. Es sollte am Oberkopf etwas höher sitzen und hinten könnt Ihr es gern ein Stück tiefer ziehen.
Wickelt die erste Strähne um das Band und zieht die Strähne unten wieder raus.
Wickelt die erste Strähne um das Band und zieht die Strähne unten wieder raus.
Wiederholt den Schritt, bis nur noch auf der anderen Seite Strähnen übrig sind.
Wiederholt den Schritt, bis nur noch auf der anderen Seite Strähnen übrig sind.
Nun könnt Ihr von der anderen Seite die Strähnen um das Band wickeln, bis alle Strähnen eingedreht sind.
Nun könnt Ihr von der anderen Seite die Strähnen um das Band wickeln, bis alle Strähnen eingedreht sind.
Besonders schön wird es, wenn Ihr vorher die Haare etwas gelockt habt und die Haare nicht zu streng um das Band wickelt.
Besonders schön wird es, wenn Ihr vorher die Haare etwas gelockt habt und die Haare nicht zu streng um das Band wickelt.
Zum Schluss etwas Haarspray und bei Bedarf mit ein paar Haarnadeln befestigen und fertig ist die Frisur.
Zum Schluss etwas Haarspray und bei Bedarf mit ein paar Haarnadeln befestigen und fertig ist die Frisur.
Wenn Ihr das Haarband unter dem Haaransatz anlegt, gibt es einen schönen 20er Jahre Touch. Diese Look gefällt mir auch sehr gut.
Wenn Ihr das Haarband unter dem Haaransatz anlegt, gibt es einen schönen 20er Jahre Touch. Diese Look gefällt mir auch sehr gut.

Brautfrisuren Trends 2015

Speziell den Bräuten bereitet das Thema Brautstyling und Brautfrisur viel Spass, den jede Frau möchte an ihrem Hochzeitstag unwiderstehlich schön aussehen. Dazu gehört nicht nur ein zauberhaftes Brautkleid, sondern auch eine perfekt passende Brautfrisur die zur ganzen Erscheinung passt.

Dieses Jahr geht der Trend definitiv in die romantisch verspieltelte Richtung, die eine gewisse Leichtigkeit ausstrahlt.

Ein besonderer Trend, der 2015 hervorsticht, ist der halbe Updo. Bei dieser Frisur werden die Seitenpartien hochgesteckt, während die hinteren Längen offenbleiben. Wird die restliche Haarpracht mit Locken versehen, wirkt es besonders sinnlich und romantisch. Gefällt mir besonders gut bei einem Elfenhaften Kleid.
Der halbe Updo ist wahrscheinlich allseits so beliebt, weil er sich für verschiedene Haarlängen sehr gut eignet. Mir persönlich gefällt er auch sehr gut, da man hier sehr viel Spielraum für Kreationen hat.

Hier ein paar Beispiele

Bis bald
Vanessa

Weinberg Woman Eröffnung

Am 27. November 2014 fand die offizielle Weinberg Woman Eröffnung an der Bahnhofstrasse in Zürich statt. Nicht nur den speziellen Innenausbau lockte die Presse, Stammgäste und Schaulustigen an, sondern auch die Fashionshow mit Models, wie den bekannten Neumeister Twins.

Das Styling richtete sich nach Jean Paul Gaultiers Look von der Fashionshow in Paris 2014.
Ich habe den Models einen Heavy black Eyeliner, markante Augenbrauen und Lippen im nude Look verpasst. Die Haare wurden streng zu einem Topknot zusammen genommen.

Mehr Details zur Boutique findest Du in folgendem Artikel der NZZ.

Vanessa

 

 

 

 

 

Täglich eine News-Ration mit Tipps und Tricks zu Make-Up und Lifestyle Themen von der Beauty-Expertin Vanessa Bratschi