Heute heisst es wieder einmal Swiss Made, denn heute darf ich euch den Brand KALEA vorstellen. KALEA wurde mit viel Fachwissen und Leidenschaft von Nadine, der gebürtigen Walliser Wellnessmassagetherapeutin ins Leben gerufen.

KALEA stellt auf die Bedürfnisse zugeschnittene Luxus Massageöle aus ätherischen Öle zusammen, was eine ihrer Kernkompetenzen ist.

Massageöle werden vorzugsweise verwendet, um eine Massage angenehm zu gestalten. Mit Duft versetzte Massageöle ergänzen zudem den Wohlfühleffekt und bilden den Ansatz der Aromatherapie. Dass verschiedene Düfte Wirkungen und Reaktionen hervorrufen war schon vor Hunderten von Jahren bekannt. Anwendungen mit ätherischen Ölen dienen zur Linderung von Krankheiten und zur Steigerung des Wohlbefindens.

Wer jetzt aber denkt, ich werde sowieso nie massiert, das ist nichts für mich, täuscht sich, denn Massageöl kann auch ganz normal zur Körperpflege nach dem Saunabad, dem Duschbad oder einem Vollbad verwendet werden. Das Öl pflegt die Haut und lindert gleichzeitig Beschwerden oder kann zum Beispiel beim Einschlafen Wunder bewirken.

Wir Menschen reagieren sehr stark auf Düfte. Düfte beeinflussen unsere Stimmung, rufen Erinnerungen und Emotionen hervor und sind Auslöser für Sympathie und Antipathie, ganz im Sinn von „Ich kann dich gut riechen“. Was ätherische Öle und Düfte alles können und stimulieren, dem wollte ich etwas weiter auf den Grund gehen und habe etwas recherchiert.

Haupt-Wirkung des Lavendel je nach Art: Beruhigung, Entspannung und Hautpflege.

Die Bergamotte hat eine die Verdauung fördernde Wirkung, soll Fieber senken, Schmerzen lindern, lässt Wunden schneller heilen und ist antiseptisch. Der Duft soll uns zudem positiv und zuversichtlich stimmen.

Patchouli wird nicht nur oft für Parfumdüfte verwendet, sondern soll auch gegen Angstzustände, Antriebsschwäche, depressive Verstimmungen, Hautentzündungen, Insektenstiche, Konzentrationsschwäche, Kopf- und Magenschmerzen wirken.

Das Konzept, sich das eigene Öl zusammen zustellen, finde ich einfach großartig. Man kann nicht nur den Duft beeinflussen, sondern auch deren Wirkung oder Anreize. KALEA bietet ein Portfolio von über 35 verschiedenen ätherischen Öle, welche alle in der Schweiz mit viel Liebe hergestellt und von Hand gemischt und abgefüllt werden.

Möchte man sich das Massageöl auf die eigenen Bedürfnisse selber zusammen stellen, auch Customöl genannt, so kann man auf eine fundierte und fachmännische Beratung vom KALEA Team zählen.

Ich habe mir ein wunderbares Öl aus drei verschiedenen Ingridienzen, Lavendel, Melisse und Fichtennadeln mischen lassen. Das Öl hat mich durch die gute Verträglichkeit, die Konsistenz und die Hautaufnahme überzeugt.

Die Basis der Öle besteht aus Mandel- und Jojobaöl, welche hervorragende Eigenschaften für ein Massageöl mitbringen. Nebst der „Swissness“ überzeugt mich auch, dass keinerlei Chemie oder künstliche Duftstoffe verwendet werden. Es gleitet wunderbar und sehr angenehm über die Haut, zieht nicht sofort ein, was für die Massage natürlich essentiell ist.

Wer sich überraschen möchte, dem empfehle ich das Winter Special oder die Box mit den vier KALEA Klassiker.

Sucht ihr noch ein gutes Geschenk für Eure Liebsten oder wollt Ihr einfach wieder einmal „Fifty Shades“-Stimmung zu hause, dann ist das sicherlich ein guter Geheimtipp 😉

Hapyy Day ihr Lieben.

 

*Sponsered Post

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d bloggers like this: